Gif89a Protein Waffeln - Lecker, Gesund und Ideal für Meal Prep

25. Dezember 2022

Protein Waffeln – Lecker, Gesund und Ideal für Meal Prep

Avatarbild von Username123Username123

Protein-Waffeln sind eine gesunde Alternative zu herkömmlichen Waffeln und eignen sich perfekt für ein ausgewogenes Frühstück oder einen leckeren Snack für zwischendurch. Sie sind nicht nur proteinreich, sondern auch schnell und einfach zuzubereiten. Mit unserem Rezept könnt ihr ganz einfach leckere Protein-Waffeln zubereiten, die nicht nur gut schmecken, sondern auch noch gesund sind. Egal ob ihr Sportler seid oder einfach nur auf eine ausgewogene Ernährung achten möchtet – diese Protein-Waffeln sind genau das Richtige für euch!

Woher kommt die Waffel eigentlich?

Waffeln stammen ursprünglich aus Europa und sind schon seit Jahrhunderten dort bekannt. Es gibt verschiedene Theorien über die Herkunft der Waffel, die alle ihren Ursprung in Europa haben.

Eine Theorie besagt, dass Waffeln bereits im Mittelalter in Europa zu finden waren und ursprünglich aus der römischen Küche stammen. Andere glauben, dass Waffeln im 14. Jahrhundert in Belgien erfunden wurden.

Egal woher Waffeln ursprünglich stammen, sie sind heute ein beliebtes Lebensmittel in vielen Ländern auf der ganzen Welt und werden in verschiedenen Variationen zubereitet.

Protein Waffel Rezept

Protein Waffeln

In diesem Rezept findet ihr Proteinwaffeln aus einer Mischung von Whey- und Casein-Protein mit Hafermehl. Die Waffeln lassen sich super im voraus zuzubereiten und im Gefrierschrank aufbewahren, damit ihr in wenigen Minuten ein einfaches Frühstück oder einen Snack habt.
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde
Gericht Frühstück, Kleinigkeit
Küche Amerikanisch
Portionen 40 Portionen
Kalorien 68 kcal

Zutaten
  

  • 125 g Whey Protein Vanille
  • 125 g Casein Protein Vanille
  • 200 g Hafermehl
  • 100 g Speisestärke
  • 10 g Backpulver
  • 600 g Flüssiges Eiklar oder alternativ ganze Eier
  • 750 g Fettreduzierten griechischen Joghurt
  • 240 ml Wasser

Anleitungen
 

Anleitung

  • Mischt alle trockenen Zutaten zusammen, sodass keine mehr Klumpen vorhanden sind. HINWEIS: Ich habe das Rezept nur mit Whey Protein getestet und es hat nicht geklappt. Nur Casein funktioniert auch, aber ihr braucht möglicherweise mehr Wasser. Aus diesem Grund empfehle ich eine 50:50-Mischung zwischen Whey und Casein.
  • Gebt die flüssigen Zutaten hinzu und mischt diese gründlich. Die Menge des benötigten Wassers kann variieren. Der Teig sollte gießbar, aber nicht zu wässrig sein. Wenn der Teig während des Backens der Waffeln ruht, zieht das Casein und das Hafermehl Wasser und der Teig dicker. Möglicherweise müsst ihr nach und nach mehr Wasser hinzufügen.
  • Schaltet euer Waffeleisen ein und fettet es mit etwas Öl ein. Danach den Teig in das Waffeleisen geben und 3-5 Minuten backen, bis er die gewünschte Bräune erreicht hat. Ich verwende zwischen 200 g und 230 g Teig pro Waffel. Je nachdem wie groß euer Waffeleisen ist, könnt ihr entweder eine größere oder eine kleinere Portion machen.
  • Den obigen Schritt wiederholt ihr so lange, bis kein Teig mehr übrig ist. Wenn ihr die Waffeln aus dem Waffeleisen nehmt, lasst sie auf einem Backblech abkühlen.

Video

Notizen

Jede Waffel hat ungefähr die folgenden Nährwerte:
  • 68 kcal
  • 6,9 g Kohlenhydrate
  • 9 g Protein
  • 0,5 g Fett
Keyword Protein Waffeln, Waffeln, Waffeln mit viel Protein

FAQ – Protein Waffeln

Wie sollen die Protein Waffeln serviert werden?

Die Protein-Waffeln können warm oder kalt serviert werden und eignen sich gut als Frühstück oder Snack. Sie können mit verschiedenen Toppings wie Obst, Nussmus oder Honig serviert werden.

Welche Toppings eignen sich für die Protein Waffeln?

Es gibt viele verschiedene Toppings, die sich für Protein Waffeln eignen. Hier sind einige Ideen:

  1. Obst: Dazu zählen zum Beispiel frische oder gefrorene Beeren, Bananen, Ananas, Pfirsiche, Melone oder Mango.
  2. Nussmus: Nussmus ist eine gute Quelle für Protein und Ballaststoffe und eignen sich besonders gut als Topping für Protein Waffeln.
  3. Honig: Honig kann mit seiner natürlichen Süße eine ideale Ergänzung für die Protein Waffeln sein.
  4. Zimt und Zucker: Eine Mischung aus Zimt und Zucker ist ein ideales Topping für süße Protein Waffeln. Anstelle von Zucker kann hier auf Erythrit oder Birkenzucker zurückgegriffen werden.
  5. Nüsse und Samen: Dazu zählen zum Beispiel Mandeln, Cashewkernen, Kürbiskernen, Chiasamen oder Sonnenblumenkernen. Diese sind als Topping wie gemacht für Protein Waffeln, da sie reich an Protein, Ballaststoffen und gesunden Fetten sind.

Es gibt viele Möglichkeiten, Protein-Waffeln mit verschiedenen Toppings zu verfeinern. Experimentiert einfach ein wenig und findet das Topping, das am besten zu eurem Geschmack passt!

Kann ich Protein Waffeln einfrieren?

Ja, Protein-Waffeln können eingefroren werden. Um Protein Waffeln einzufrieren, solltet ihr diese zunächst gut abkühlen lassen. Anschließend können sie in Gefrierbeutel oder luftdichte Gefäße verpackt werden.

Wie lange halten sich Protein Waffeln im Gefrierschrank?

Die Protein Waffeln sollten am besten innerhalb von ein bis zwei Monaten aufgebraucht werden, um sicherzustellen, dass sie noch frisch sind, wenn sie aufgetaut werden.

Wie taue ich die Protein Waffeln auf?

Ihr könnt die Protein Waffeln entweder in der Pfanne, Mikrowelle oder im Waffeleisen auftauen und danach genießen. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Protein Waffeln, die eingefroren und aufgetaut werden, möglicherweise etwas feuchter sind als frisch gebackene Waffeln.

Gibt es eine vegane/vegetarische Alternative zum Whey- sowie Casein-Protein in diesem Rezept?

Es gibt viele vegane und vegetarische Alternativen zu Whey– und Casein-Protein, die ihr für dieses Rezept verwenden könnt. Hier sind einige Beispiele:

  1. Erbsenproteinpulver
  2. Reisproteinpulver
  3. Sojaproteinpulver
  4. Hanfproteinpulver

Es gibt kein veganes oder vegetarisches Proteinpulver, das dem Casein-Protein in seinen Eigenschaften vollständig entspricht, da Casein ein Protein aus Milch ist. Allerdings gibt es einige Alternativen, die den Eigenschaften von Casein in Bezug auf die Nährstoffzusammensetzung und die Verdaulichkeit ähnlich sind.

Hinweis: Das Informationsangebot auf Fitnessbakery.de rund dient ausschließlich der Information und ersetzt keine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen Arzt. Die von uns zur Verfügung gestellten Inhalte dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Siehe dazu unseren Haftungsausschluss.

Teile den Beitrag mit deinen Freunden!

Ähnliche Artikel

Holiday Heart Syndrome – Symptome, Ursache & Diagnose

Alles über das Holiday Heart Syndrome, inklusive Ursachen, Symptome und…

10. Januar 2024

Effektive Stressprävention – Diese 10 Tipps helfen dir dabei!

Entdecke effektive Strategien zur Stressprävention. Verbessere dein Wohlbefinden mit unseren…

8. Januar 2024

Wie wird essen zur Nebensache?

Entdecke, wie du mit einfachen Tipps deine Gedanken an Essen…

8. Januar 2024

请勿使用非法用途


过安全狗、云锁、阿里云、360、护卫神、D盾、百度云、各种杀软!